Gemeinde Bhlertal

Seitenbereiche

Facebook Icon
Schriftgre ndern

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal

Rathaus & Service

Navigation

Seiteninhalt

  • Dass ein Brand mit größerem Ausmaß verhindert wurde ist zwei couragierten Mitbürgern aus Bühlertal zu verdanken. Am Morgen des 21. Oktober 2019 fuhren sie beide fast zeitgleich am Modehaus Reith vorbei. Sekunden vorher hatte sich ein Scheinwerfer im Schaufenster des Modegeschäftes entzündet. Das "Flackern", so beschrieben es beide, ist ihnen als nicht normal aufgefallen. Andre Mörstedt hat gleich angehalten, Antje Theurer wendete und fuhr noch einmal zurück. Dann ging alles ganz schnell. Ruck zuck brannten auch schon zwei der neben dem Scheinwerfer dekorierten Schuhe. Antje Theurer holte geistesgegenwärtig den im Parkdeck Hirschbach angebrachten Feuerlöscher. Bis dahin war auch schon die Glasscheibe geplatzt und die beiden Helfer löschten bis die Feuerwehr eintraf mittels Feuerlöscher den Brandherd. Die Feuerwehr übernahm dann, insbesondere musste das Gebäude nach weiteren Schwelbränden untersucht sowie die Räumlichkeiten vom Rauch befreit werden.
    Die Inhaberin des Modegeschäftes, Susanne Seebacher und Bürgermeister Hans-Peter Braun bedankten sich bei Antje Theurer und Andre Mörstedt für ihren uneigennützigen Einsatz. Der Brand hätte durchaus andere Ausmaße annehmen können, wenn die beiden nicht die Initiative ergriffen hätten. Dies ist vorbildlich. Ihre Aussage unterstreicht ihre Einstellung und ihr vorbildliches Verhalten: "Das macht man einfach". Schön, dass es diese Zivilcourage noch gibt.
    Als Dankeschön überreichten Susanne Seebacher und Bürgermeister Hans-Peter Braun Präsente an die Helfer. U. a. freuten sie sich über ein Lotto-Los. "So wie Ihr mir Glück gebracht habt" wünsche ich nun euch viel Glück mit einem Lotto-Silvesterlos, so Susanne Seebacher.

  • Die Vollsperrung in der Büchelbachstraße ist aufgehoben. Die Sanierung konnte erfreulicher Weise früher abgeschlossen werden. Bei der Durchfahrt ist jedoch wegen der noch hochstehenden Kanaldeckel Vorsicht geboten. Die Geschwindigkeit ist ensprechend anzupassen.


  • Die Straßensanierungsarbeiten in der Büchelbachstraße, Abzweig Goldbergweg verlängern sich voraussichtlich bis zum 20.11.2019. Im Zeitraum vom 04. - 06.12.2019 ist eine nochmalige Vollsperrung durch den Einbau der Feindecke erforderlich.


    Wir bitten um Beachtung und Verständnis.

  • „Ein Abend der guten Nachrichten“ - diesen Titel verlieh Rainer Fritz, der gemeinsam mit Berthold Horcher dem Bühlertäler Sportausschuss vorsteht, der Sportabzeichen-Verleihung am Freitag. Man mag ihm Recht geben: Das Wetter der Saison von Mai bis September war Horcher zufolge gut, „zumal die Temperaturen im Mittelbergstadion auch an sehr heißen Tagen angenehm blieben“, Verletzungen gab es keine. Mit Jürgen und Beate Frey konnten engagierte Nachfolger für die Leitung der Initiative gewonnen werden, welche fortan dem TV Bühlertal untersteht. Zudem deuten die Zeichen auf den Erhalt des Bühlotbades hin, gerade für den Breitensport von integraler Bedeutung. Das Motto „Bühlertal bewegt sich“ passe also besser denn je, befand Fritz: „Vieles ist in Bewegung, und zwar zum Guten.“ Betrachtete man die zumeist strahlenden (und selten erschöpften) Gesichter der Hobbysportler, wie sie in einem mit Musik unterlegten Foto- und Filmrückblick auf die Saison zu sehen waren - federführend an der Kamera wie gewohnt Bärbel Koch -, so lässt sich hinzufügen: Bühlertal bewegt sich - und hat dabei enorm viel Spaß. Auch die Urkundenverleihung erwies sich keineswegs als langatmig, nicht zuletzt dank Leon Meier. Der 17-jährige Balzhofener, der seit 2018 am Volleyball-Bundesstützpunkt in Friedrichshafen trainiert und im Sommer mit seinem Teampartner Europameister im Beachvolleyball U18 wurde, schilderte seinen sportlichen Werdegang auf sehr sympathische Weise, wobei er den ebenfalls präsenten Eltern Reverenz erwies. Die, sagte der 2,03 Meter große Teenager, seien nämlich seine besten und treuesten Sponsoren. Geduldig beantwortete er auch Fragen rund um Training, Beach- und Hallenvolleyball, Verletzungsgefahr und seine Pläne für die Zukunft. Letztere sähe Leon gern bei den Bisons in Bühl.
    Daten zum Abzeichen lieferte Horcher: „Insgesamt 88 Personen haben es in dieser Saison geschafft, darunter 39 Kinder und Jugendliche.“ Der älteste Teilnehmer, Bruno Karcher, sei mit seinen 83 Jahren gar nicht so viel jünger als Kurt Latzina (93) aus Waldenbuch, der kürzlich für sein 50. Abzeichen geehrt worden sei. Eine über 100-jährige Tradition habe das Abzeichen in Deutschland, unterstrich Horcher, und benannte allerlei Vorteile: Es fördere die Gemeinsamkeit und den Zusammenhalt, sei ein Familiensport („Alle Generationen können mitmachen“) und auch für Menschen mit Behinderungen geeignet. Hautfarbe und Nationalität spielten keine Rolle. Zudem bereite das gemeinsame Training „in einem der schönsten Stadien im ganzen Landkreis“ große Freude. Und: „Bewegung hält gesund.“ Sein Appell an die Anwesenden: „Bleibt dem Sportabzeichen treu!“
    Von Gemeindeseite gratulierte Bürgermeister Hans-Peter Braun den erfolgreichen Sportlern. Er sei dankbar, dass das Sportabzeichen vor zwölf Jahren vom damaligen Sportausschussvorsitzenden Egon Koch und Mitstreitern wieder ins Leben gerufen worden sei. Lob gelte auch den Helfern: Für das ehrenamtliche Team, konkret das „Helferfest“, überreichte er ein Kuvert an Horcher, der „diesen Bühlertäler Flachmann“ gern entgegennahm. Momentan, so Braun, elektrisiere „das Thema Bühlotbad“ die Bevölkerung; die Verwaltung vertrete die Auffassung, dass man das 6,8-Millionen-Euro-Projekt stemmen könne, sofern die beantragten Zuschüsse bewilligt würden. Weiter teilte er mit, die Erneuerung der Rundbahn im Mittelbergstadion sei ausgeschrieben worden. „Wir hoffen, im Frühjahr/Sommer 2020 an die Umsetzung gehen zu können.“


     


    Frauen       
    Michaela Berauer, Buchholz-Kühn Katharina, Dusamos-Mulder Heidi, Fährmann Isabel, Fellmoser Selina, Michaela Götz, Horcher Monika, Karaczun Waltraud, Kneißler Melanie, Koch Bärbel, Krinowsky Petra, Kölmel Silke, Rübig Simone, Schenkel Carmen, Wanten Petra, Wanten Thea, Weber Yvonne
     
    Jugend-Weiblich     
    Albrecht Emilia, Bahrmann Klara, Dilger Carla, Fährmann Elisa, Fährmann Mia, Frey Emilia, Hikmat Miley, Jährling Jule, Kneißler Evelyn, Kneißler Lina, Kölmel Emely, Kohler Hannah, Kohler Lena, Kohler Marie, Meier Hanna, Mildenberger Lina, Rübig Ella, Schenkel Xenia, Schmid Theresa, Ullrich Emily
     
    Männer      
    Auer Michael, Bäuerle Uwe, Bahrmann Christian, Braun Andreas, Blum Johannes, Drewes Jan, Dusamos Steven, Eckerle Matthias, Ehinger Otto, Fritz Rainer, Greß Markus, Großmann Martin, Hahn Andreas, Hermann Claus, Horcher Berthold, Karcher Bruno, Kneißler Markus, Koch Egon, Kölmel Andreas, Kühn Harald, Mildenberger Volker, Mues Thomas, Nöltner Andreas, Oechsle Rudi, Rabe Florian, Schröer Maik, Schwarz Gerald, Seifermann Markus, Wanten Peter, Welle Steffen, Welle Norbert, Wößner Jürgen
     
    Jugend-Männlich  
    Braun Ben, Dilger Linus, Dusamos Koen, Dusamos Luuk, Dusamos Niels, Geiges Linus, Greß Oliver, Hahn Max, Jährling Jonas, Kneißler Simon, Kölmel Jacob, Kreßlein Nuka, Meier Max, Rabe Lukas, Reinschmidt Felix, Rübig Benjamin, Schenkel Keneth, Schröer Liam, Switzer Kai

  • Unter dem Titel "Gedanken-Schmiede" möchte das Museum Mittelpunkt eines politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Gedankenaustausches werden. Drei bis vier Mal pro Jahr werden interessante Persönlichkeiten aus aktuellen Themenbereichen der Gesellschaft zu einem etwa 90 Minuten umfassenden Gespräch eingeladen. Gesprächspartner ist der Ideengeber der Veranstaltungsreihe Erwin Kohla, ehemals Redaktionsleiter des SWR. Unterstützung erhält der Förderverein dabei von der Gemeinde Bühlertal sowie der Spar- und Kreditbank Bühlertal und der Volksbank Bühl.


    Bei der zweiten Veranstaltung

    am Donnerstag, den 28. November 2019, 19.30 Uhr 

    wird Prof. Dr. Jörn Leonhard von der Uni Freiburg zu Gast sein.


    Das Gespräch trägt den Titel: "Der überforderte Frieden" - 100 Jahre Vertrag von Versailles und die weltweiten Folgen bis in die Gegenwart.

Einträge insgesamt: 17
1   |   2   |   3   |   4      »      

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal