Gemeinde Bhlertal

Seitenbereiche

Facebook Icon
Schriftgre ndern

Volltextsuche

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal

Rathaus & Service

Navigation

Seiteninhalt

  • Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie den Besuchern unserer Homepage wünschen wir frohe Osterfeiertage.


     


    Für den Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung


    Hans-Peter Braun, Bürgermeister

  • Nachdem die Auftragsvergabe im Gemeinderat im März erfolgt ist und die wasserrechtliche Genehmigung vorliegt soll nun mit den Bauarbeiten an der Brücke im Albert-Bäuerle-Weg voraussichtlich am 13. Mai begonnen werden. Die Erneuerungsarbeiten werden aller Voraussicht nach drei Monate -also bis Mitte August- andauern. Der Baustellenbereich ist für diesen Zeitraum voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Denniweg bzw. Steckenhaltweg/Alfons-Duffner-Weg. Wir bitten um Verständnis und Beachtung.

  • Zu den Kommunalwahlen und zur Europawahl am 26.05.2019 können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten schriftlich oder mündlich auch durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form beantragt werden (§10 Abs. 1 Kommunalwahlordnung). Beim Aufruf des untenstehenden Links erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung tragen Sie in das Antragungsformular ein. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen anschließend per Deutsche Post AG zugestellt. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an meldeamt@buehlertal.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall teilen Sie uns bitte Ihre persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum und vollständige Wohnanschrift) mit. Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Sarah Boos, Tel.: 07223/7101-155, E-Mail: meldeamt@buehlertal.de.

  • Bürgermeister Hans-Peter Braun freute sich insgesamt 6 Damen und Herren des Gemeinderates für ihre langjährige Tätigkeit ehren zu dürfen. In seiner Laudatio weist er darauf hin, dass die Arbeit im Gemeinderat oft genug im Schatten der Bundes- und der Landespolitik steht. Das wird einem im Hauptorgan der Gemeinde – wie der Gemeinderat in der Gemeindeordnung genannt wird – immer wieder dann bewusst, wenn man bei den Beratungen an die Begrenzungen stößt, die von den Parlamenten im Bund und im Land vorgegeben und gesetzt sind. Als Gemeinde ist man in seinen Entscheidungen längst nicht so frei, wie man es sich wünschen würde und wie es zur Lösung anstehender Probleme oftmals hilfreich wäre, denn die kommunale Gebietskörperschaft ist im demokratischen Aufbau unseres Staatswesens die kleinste politische Einheit. Daraus schließt mancher, dass die kommunalpolitische Tätigkeit in ihrer Bedeutung erst nach den Abgeordneten im Bund und im Land rangieren. Dabei handelt es sich, wie wir alle wissen, um ein großes und grobes Vorurteil. Das Ehrenamt eines Kommunalpolitikers gehört zu den anspruchsvollsten politischen Tätigkeiten überhaupt. Wie in keinem anderen demokratischen Gremium steht der Kommunalpolitiker unter der Kontrolle der Wähler und der kritischen Öffentlichkeit. Der „kurze Draht“ zwischen Wähler und Gewähltem funktioniert hier besonders effektiv. Die Kommunalpolitiker spüren sofort die Auswirkungen ihrer Beschlüsse, sie müssen dafür wie kaum ein anderer Politiker Rede und Antwort stehen und sie können nicht mit „Allgemeinfloskeln“ beschwichtigen. In der Kommune kann jedermann unmittelbar verfolgen, welche Position ein gewählter Mandatsträger einnimmt. Nirgendwo wie in der Kommunalpolitik kann der Wähler überwachen und überprüfen, ob Worten und Taten eines Mandatsträgers im Einklang zueinander stehen. Deshalb ist man gerade im Gemeinderat auf Persönlichkeiten angewiesen, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen und sich mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen ganz direkt zu konfrontieren. Das erfordert nicht selten auch Mut zu unpopulären Entscheidungen. Es geht dabei nie darum „Wohltaten“ zu verteilen. Als treuhänderischer Verwalter des öffentlichen Vermögens müssen vor allem die Folgewirkungen bedacht werden. Kurzsichtige Entscheidungen rächen sich rasch. Dieser Verantwortung seien die Damen und Herren, die heute geehrt werden in den vergangenen 10, 20 und ja sogar 25 Jahren in besonderem Maße gerecht geworden. Durch Sachverstand, Einsatzbereitschaft und fundierte Kenntnisse haben Sie sich über all die Jahre hinweg im Ratsgremium eingebracht und mit ihren Beiträgen immer wieder für fruchtbare Diskussionen gesorgt. Beispielhaft nannte er viele wichtige Entscheidungen der letzten Jahre bzw. Jahrzehnte. Bei all der Arbeit seien auch immer wieder Schwierigkeiten angesprochen worden, die es galt anzupacken und hierfür eine Lösung zu finden. Er freut sich, dass alle, die es am heutigen Abend zu ehren gilt, auch für die neue Legislaturperiode des Gemeinderates wieder zur Verfügung stehen. Für die bevorstehende Wahl wünschte er alles Gute und viel Erfolg. Im Namen des Gemeindetages, der Verwaltung, des Gemeinderates und der Bevölkerung bedankte er sich für die Zusammenarbeit, den Einsatz und das Engagement. Es sind im Einzelnen: Für 10 Jahre Elke Braun, Inge Volpp und Andreas Karcher, für 20 Jahre Peter Ganter und Franz Tilgner und für 25 Jahre Thomas Zink. In seinen Dank schloss er auch ihre Partnerinnen und Partner sehr herzlich ein. Auch Sie hätten zum Erfolg des Mandatsträgers ganz wesentlich beigetragen. Ohne die Unterstützung wäre manches für unser Gemeinwesen nicht möglich gewesen.

  • Am Mittwoch, den 10.04.2019 sowie am 17.04.2019 ist das Standes- und Friedhofsamt sowie die Grundbucheinsichtsstelle nachmittags geschlossen. Wir bitten um Beachtung und Verständnis.

Einträge insgesamt: 26
1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      [6]

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal