Gemeinde Bhlertal

Seitenbereiche

Facebook Icon
Schriftgre ndern

Volltextsuche

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal

Rathaus & Service

Navigation

Seiteninhalt

  • Die Hauseigentümer waren zum ersten Mal aufgefordert, die Zählerstände selbst abzulesen und mitzuteilen. Anfang Dezember wurden 2.352 Informationsschreiben mit Ablesekarten durch das beauftragte Dienstleistungsunternehmen Co.met GmbH aus Saarbrücken versendet. Für die die Übermittlung der Zählerstände standen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Dabei gab es eine sehr gute Rücklaufquote von 96 %. Die Werte der insgesamt 2.520 Zäher sind im prozentualen Anteil über folgende Meldewege eingegangen: 44 % Ablesekarte (Postweg) 31 % Internet 15 % QR-Code 6 % Fax 4 % nicht abgelesen. Die nicht übermittelten Zählerstände wurden aufgrund des Vorjahresverbrauches geschätzt.

  • Egal ob Deutsche Meisterschaften, baden-württembergische Meisterschaften, Europameisterschaften, Ötztal-Radmarathon oder Juniorenweltmeisterschaften, überall sind die Bühlertäler Farben vertreten und werden beachtliche Erfolge erzielt.


    Dieses Engagement und die Erfolge würdigten die Gemeinde und der Sportausschuss im Rahmen eines Ehrungsabends. Bürgermeister Hans-Peter Braun sowie das Sportausschussteam freuten sich fast alle Sportlerinnen und Sportler sowie zahlreiche Besucher im Haus des Gastes begrüßen zu dürfen, u. a. auch die Mitglieder des Gemeinderates, Herr Armin Zeitvogel, Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Baden-Baden, Herr Norbert Fröhlich vom Hauptausschuss des Badischen Turnerbundes, Herr Josef Tisch, Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Achern, Frau Annette Pfliehinger, Vertreterin des Sportausschusses der Stadt Bühl sowie die ehemaligen Sportausschussvorsitzenden der Gemeinde Bühlertal, Herr Horst Schug, Herr Egon Koch und Herr Peter Ganter.


    Bürgermeister Hans-Peter Braun beglückwünschte die Sportlerinnen und Sportler für ihre hervorragenden Leistungen im vergangenen Jahr. Gerade im Sport gelte das Sprichwort „Ohne Fleiß kein Preis" was zeigt, dass ein unschätzbarer Aufwand an Kraft, Zeit und Ausdauer sowie der Verzicht auf viele andere persönliche Dinge erforderlich sei. Diese Werte würden leider
    in unserer Gesellschaft, insbesondere bei der Jugend, immer mehr an Bedeutung verlieren, obwohl diese lebenslang für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung und eine erfolgreiche Berufslaufbahn stehen. Die zu ehrenden Leistungen machen aber auch deutlich, welch unschätzbare Sozialarbeit die Vereine mit ihrem ehrenamtlichen Engagement für die Kommune leisten. Schließlich gibt es kein geeigneteres Mittel als den Sport, der zur gesellschaftlichen Integration aller Schichten beitragen kann und damit das Miteinander zwischen Einheimischen, Migranten sowie zwischen Jung und Alt fördert. Auch die Gemeinde möchte neben ihrem Engagement in vielen kommunalen Bereichen ein wichtiger und zuverlässiger Partner für die Sportvereine sein. Dies drücke sich darin aus, dass die Gemeinde sich mit der Bereitstellung von vielfältigen Sport- und Freizeitanlagen für eine erforderliche Vereinsarbeit einsetzt. Die Gemeindeverwaltung und der Gemeinderat sind sich hier ihrer besonderen Verantwortung bewusst. So werden in diesem Jahr über 400.000 Euro in die Sanierungen der Tartanbahn im Sportzentrum am Mittelberg sowie den Schulsportplatz der Dr.-Josef-Schofer-Schule investiert. Die Gemeinde erhofft sich dabei einen Zuschuss in Höhe von ca. 80.000 Euro aus dem Förderprogramm des Landes.


    Sportausschussvorsitzender Berthold Horcher richtete den Dank insbesondere an Trainer und Betreuer, Eltern und Vereinsvorstände. Insbesondere ihrem Engagement sind die Erfolge zu verdanken. Vor 50 Jahren, im Jahr 1969 hat die Gemeinde erstmals eine Sportlerehrung im Rahmen einer Gemeinderatssitzung durchgeführt. Er freute sich, die ehemaligen Sportausschussvorsitzenden Horst Schug, Egon Koch und Peter Ganter als Ehrengäste begrüßen zu dürfen und überreichte ihnen zusammen mit Bürgermeister Hans-Peter Braun ein Präsent.


    Sportausschussvorsitzender Rainer Fritz stellte die Sportler und ihre Erfolge in einer bestens vorbereiteten Power-Point-Präsentation vor. Bei seinen Interviews mit den Sportlerinnen und Sportlern kamen interessante und wissenswerte Details zu den einzelnen Disziplinen zu Tage. Auch was die sportliche Zukunft der jungen Talente anbelangt konnte man heraushören, dass
    hier noch einiges zu erwarten ist. So beispielsweise bei Kombinierer Constantin Schnurr oder Schwimmerin Giulia Goerigk, was internationale Wettbewerbe anbelangt. Das Ziel Olympia hat Giulia Goerigk jedenfalls noch nicht aus den Augen verloren.


    Neben einer Urkunde sowie einer Medaille der Gemeinde gab es für die Jugendlichen einen praktischen Rucksack und für die Erwachsenen eine Flasche Sekt, eigens für die Sportlerehrung etikettiert. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an den Sponsor, Herrn Rowald Naber.


    Sport ganz anderer Art konnten die Besucher mit den professionellen Tanzsporteinlagen von Marco Ziga und Melody Badt, den zweifachen deutschen Vizemeistern der Junioren II Latein, bewundern. Aber auch die jüngsten Mitglieder des Turnvereins unter der Leitung von Lena Schipolowski sorgten mit ihrem frischen Auftritt für einen gelungenen Rahmen der Sportlerehrung.


    Für das leibliche Wohl der Gäste zeigte sich das Bewirtungsteam des Kameradschaftsbund Sportschützen in bewährter Weise verantwortlich.


    Folgende Sportlerinnen und Sportler wurden geehrt: 

  • Am 13. Januar 2019 fand im vollbesetzten Saal des Haus des Gastes der Neujahrsempfang der Gemeinde statt.


    Hier haben Sie die Möglichkeit die Neujahrsrede von Herrn Bürgermeister Hans-Peter Braun zu lesen.

  • Die Gemeinde bietet zwei Waldgrundstücke zum Kauf an. Der Verkauf erfolgt gegen Höchstgebot.
    Dabei handelt es sich um folgende Grundstücke:
    Flst. 7171 Schartenbach oberhalb Seßgasse 583 qm
    Flst. 7179 Schartenbach oberhalb Seßgasse 770 qm

    Mindestangebotspreis für beide Grundstücke: 1.760 €

    Die Grundstücke werden nur zusammen verkauft. Neben dem Kaufpreis trägt der Käufer auch die Notar- und Grundbuchkosten sowie die Grunderwerbsteuer. Ihr Angebot sollte in einem verschlossenen Umschlag – versehen mit der Aufschrift „Kaufangebot Waldgrundstücke Flst 7171 und Flst. 7179 – bis zum Freitag, 15.02.2019, abgegeben werden. Die Gemeinde behält sich den Zuschlag vor.

    Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Sergej Schmidt gerne zur Verfügung; Tel. 07223/7101-124.

Einträge insgesamt: 32
1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      [7]

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom Bhlertal