Gemeinde B�hlertal

Seitenbereiche

Facebook Icon
Schriftgr��e �ndern

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom B�hlertal

Rathaus & Service

Navigation

Seiteninhalt

Informationen zur Corona-Situation

In Bühlertal gibt es seit dem 06. Oktober 2020 wieder eine mit dem Corona-Virus infizierte Person. Am 29.07.2020, am 24.08.2020 und am 09.10.2020 wurde die Gemeindeverwaltung zuletzt durch das Landratsamt Rastatt über jeweils einen Fall informiert. Bis 18. April 2020 gab es in Bühlertal 18 Personen, die mit dem Virus infiziert waren. Demnach sind in Bühlertal bisher 21 Personen positiv getestet worden.
Den täglich aktualisierten Lagebericht zu COVID-19 in Baden-Württemberg können Sie herunterladen auf der Seite des Landesgesundheitsamtes unter:
https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Fachinformationen/Infodienste_Newsletter/InfektNews/Seiten/Lagebericht_covid-19.aspx
Weitere Daten sind auch auf der Seite des Gesundheitsatlas Baden-Württemberg verfügbar unter:
http://www.gesundheitsatlas-bw.de
Corona - Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnung zum 11.10.2020 und 12.10.2020
Durch die wieder steigenden Fallzahlen bestätigter SARS-CoV-2-Infektionen in Deutschland, wollen wir nochmals auf die bestehenden Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg hinweisen. Die aktuell gültigen Verordnungen können sie auf der Homepage des Landes unter folgendem Link einsehen und herunterladen:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/
Die allgemeine Corona-Verordnung wurde an die aktuelle Lage angepasst. Durch die Änderung können Personen, die falsche Kontaktangaben in Gaststätten, Veranstaltungen oder anderen Dienstleistungen machen, mit einem Bußgeld belegt werden. Wer sich weigert, seine Kontaktdaten richtig und vollständig anzugeben, darf das gastronomische Angebot, das Geschäft oder die Veranstaltung nicht besuchen beziehungsweise die Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen.
Corona - Informationen zu Reisen
Wegen der anstehenden Herbstferien verweisen wir aufgrund von eventuell geplanter Reisetätigkeit insbesondere auf die Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne und Testung und die Corona-Verordnung Beherbergungsverbot. Hier die entsprechenden Links:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-fuer-ein-und-rueckreisende/
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/coronavo-beherbergungsverbot/
Reiserückkehrer/in aus einem Risikogebiet müssen sich grundsätzlich bei der Ortspolizeibehörde melden. Unabhängig von der Testung ist der Einreisender aus einem Risikogebiet verpflichtet, sich unverzüglich bei der zuständigen Ortspolizeibehörde zu melden. Diese Verpflichtung kann auch durch die Abgabe einer sogenannten „Aussteigerkarte“ erfüllt werden; diese kann zum Beispiel bereits bei der Ankunft am Flughafen abgegeben werden. Mindestens bis zum Erhalt eines negativen Ergebnisses muss man zwingend in Quarantäne verbleiben. Liegt ein ärztliches Zeugnis oder eine Bescheinigung eines Testlabors mit einem negativen Testergebnis vor, dann endet die Quarantäne, ohne dass es noch einer behördlichen Zustimmung bedarf. Erhält man vor der Rückreise ein negatives Testergebnis, sind diese Personen dann nicht von der Quarantäne erfasst, wenn sie über ein entsprechendes ärztliches Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache verfügen. Dieses muss bestätigen, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorhanden sind. Das Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen durch das Robert Koch-Institut veröffentlichten Staat durchgeführt worden ist. Das Testergebnis darf bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland nicht älter als 48 Stunden sein. Das schriftliche ärztliche Zeugnis ist für mindestens 14 Tage nach Einreise aufzubewahren. Wer entgegen dieser Verpflichtung eine entsprechende Untersuchung vorsätzlich oder fahrlässig nicht duldet, handelt ordnungswidrig. Diese Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße von bis zu 25 000 Euro geahndet werden. 

Corona - Eckpunkte für das weitere Vorgehen bei der Eindämmung der COVID19-Pandemie
Die Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungchefinnen und Regierungsschefs der Länder am 14. Oktober 2020 hat weiterführende Maßnahmen zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie getroffen. Bund und Länder halten an den getroffenen Beschlüssen zur Hotspot-Strategie fest und rücken diese ins Zentrum des Infektionsschutzes.
Aufgrund der sehr dynamischen Situation und laufend aktualisierter rechtlicher Vorgaben, verweisen wir auf die weiteren Informationen des Landes Baden-Württemberg. Diese könenn eingesehen werden unter folgendem Link:
www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/aktuelle-aenderungen-der-corona-verordnungen/

Weitere Informationen

Kontakt

Tourist Information

Tourist-Information
Hauptstr. 92
77830 Bühlertal
Tel.: 07223/7101-180
E-Mail schreiben

Tourist Icon

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Hauptstr. 137 77830 Bühlertal Tel.: 07223/ 7101-0 E-Mail schreiben

Wappen vom B�hlertal